Outlet Fashion
Eschenhof 1a
68305 Mannheim
Germany

Telefon: (+49) 621 - 71419576

E-Mail: info@outlet-fashion.de

Ust-ID Nr.: DE 814099884

Amtsgericht Mannheim
Inhaber: Alain Djuvelek

Webdesign: ModdeStyle.de
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)


Online Shop - Einzelhandel

...............................................................................................................................

┬ž1 Widerrufsbelehrung

Wenn Sie Verbraucher im Sinne des ┬ž 13 BGB sind, k├Ânnen Sie Ihre Vertragserkl├Ąrung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gr├╝nden in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder ÔÇô wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf ├╝berlassen wird ÔÇô durch R├╝cksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt am Tag nach Erhalt der Ware und dieser noch gesondert mitzuteilenden Belehrung in Textform. (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erf├╝llung unserer Informationspflichten gem├Ą├č ┬ž 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit ┬ž 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie nicht vor Erf├╝llung unserer Pflichten gem├Ą├č ┬ž 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit ┬ž 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist gen├╝gt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Outlet Fashion
Alain Djuvelek
Eschenhof 1a
68305 Mannheim
Germany


E-Mail: info@outlet-fashion.de


Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zur├╝ckzugew├Ąhren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. K├Ânnen Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zur├╝ckgew├Ąhren, m├╝ssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der ├ťberlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschlie├člich auf deren Pr├╝fung ÔÇô wie sie Ihnen etwa im Ladengesch├Ąft m├Âglich gewesen w├Ąre ÔÇô zur├╝ckzuf├╝hren ist. F├╝r eine durch die bestimmungsgem├Ą├če Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung m├╝ssen Sie keinen Wertersatz leisten. Paketversandf├Ąhige Sachen sind auf unsere Gefahr zur├╝ckzusenden. Sie haben die regelm├Ą├čigen Kosten der R├╝cksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zur├╝ckzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro brutto nicht ├╝bersteigt oder wenn Sie bei einem h├Âheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die R├╝cksendung f├╝r Sie kostenfrei. Nicht paketversandf├Ąhige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen m├╝ssen innerhalb von 30 Tagen erf├╝llt werden. Die Frist beginnt f├╝r Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserkl├Ąrung oder der Sache, f├╝r uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung


<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


Gro├čhandel

┬ž 1 Geltungsbereich / Einbeziehung


F├╝r die Gesch├Ąftsbeziehung zwischen der outlet-fashion und dem Besteller gelten ausschlie├člich die folgenden allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen f├╝r den Gro├čhandel.

Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen des Bestellers wird hiermit widersprochen. Diese wer-den unter keinen Umst├Ąnden Bestandteil des Vertrages.

...............................................................................................................................
┬ž 2 Anwendbares Recht


F├╝r die gesamte Gesch├Ąftsbeziehung zwischen der outlet-fashion und dem Besteller gilt ausschlie├člich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

Soweit der Vertragspartner der outlet-fashion, juristische Person des ├Âffentlichen Rechtes oder ein ├Âffentlich rechtliches Sonderverm├Âgen ist, wird Amberg als Gerichtsstand vereinbart.

...............................................................................................................................
┬ž 3 F├Ąlligkeit und Zahlung, Vorkasse


Der Kaufpreis ist mit der Bestellung f├Ąllig. Der Anspruch auf Lieferung der bestellten Ware ist dagegen erst nach Eingang der Zahlung bei der outlet-fashion.


Wird der Kaufpreis nicht innerhalb von drei Werktag ab Bestellung bezahlt, kann die outlet-fashion vom Vertrag zur├╝cktreten. Dies gilt auch f├╝r Fehl├╝berweisungen und sonstigen Verzug. Der Zwischenverkauf von angebotener Ware ist vorbehalten. Kommt es zu Zahlungsverz├Âgerunge innerhalb der geannten Frist, schreibt die outlet-fashion im Fall des Zwischenverkaufs, eine Warengutschrift aus. Diese kann mit dem aktuellen Lagerbestand der outlet-fashion eingel├Âst werden.

...............................................................................................................................
┬ž 4 Aufrechnungsausschluss und Zur├╝ckbehaltungsrechte


Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenanspr├╝che rechtskr├Ąftig festgestellt oder von outlet-fashion schriftlich anerkannt sind oder auf einer vors├Ątzlichen unerlaubten Handlung beruhen.

Zur├╝ckbehaltungsrechte kann ein Besteller nur insoweit aus├╝ben, als der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverh├Ąltnis beruht.

...............................................................................................................................
┬ž 5 R├╝cktrittsrecht


Wird die outlet-fashion trotz vertraglicher Verpflichtung von ihren Vorlieferanten nicht mit der bestellten Ware beliefert, kann die outlet-fashion vom Vertrag zur├╝cktreten. Der Besteller wird unverz├╝glich ├╝ber den R├╝cktritt informiert und erh├Ąlt ├╝ber den bezahlten Kaufpreis eine Warengutschrift. Die Haftung der outlet-fashion f├╝r Verschulden bleibt nach der Ma├čgabe des ┬ž 9 unber├╝hrt.

Die outlet-fashion ist ebenfalls zum R├╝cktritt vom Vertrag berechtigt, wenn sich herausstellt, dass entgegen einer vertraglichen Zusicherung ihres Vorlieferanten ein geliefertes Produkt in Deutschland nicht frei verk├Ąuflich sein sollte oder die outlet-fashion aus wettbewerbsrechtlichen Gr├╝nden das bestellte Produkt nicht liefern darf.

...............................................................................................................................
┬ž 6 Lieferung und Lieferkosten


Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben ├╝ber Lieferfristen sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

Der Besteller tr├Ągt die Kosten der Versendung ab dem Ort der Niederlassung der outlet-fashion.

...............................................................................................................................
┬ž 7 Eigentumsvorbehalt und Anzeigepflicht bei Pf├Ąndungen


Der gelieferte Gegenstand bleibt Eigentum der outlet-fashion bis zur Erf├╝llung s├Ąmtlicher ihr gegen den Besteller aus der Gesch├Ąftsverbindung zustehenden Anspr├╝che. Im Falle von Vertragspflichtverletzungen des Besteller insbesondere bei Zahlungsverzug, ist die outlet-fashion auch ohne Fristsetzung berechtigt, die Herausgabe des Liefergegenstandes zu verlangen und / oder vom Vertrag zur├╝ckzutreten. Der Besteller ist zur Herausgabe verpflichtet. Im Herausgabeverlangen des Liefergegenstandes liegt keine R├╝cktrittserkl├Ąrung der outlet-fashion, es sei denn diese wird ausdr├╝cklich erkl├Ąrt. Bei verbindlich bestellter Ware (in Form von e-mail, Brief, etc.) ist der Besteller verpflichtet die Ware abzunehmen. Wird diese nicht abgenommen, kann die outlet-fashion den Auftragswert anrechnen und mit weiteren oder sp├Ąteren Bestellungen verrechnen. Hier gilt die Abnahme in Reihenfolge der Bestellungen die bei der outlet-fashion durch den Besteller eingegangen sind. Dies gilt auch f├╝r Bestellungen eines Dritten der mit dem Besteller in Gesch├Ąftskontakt steht oder Sammel- und Gemeinschaftsbestellungen mit diesen t├Ątigt.

...............................................................................................................................
┬ž 8 R├╝gepflicht


Der Besteller ist verpflichtet, Sach- und Rechtsm├Ąngel innerhalb von 3 Tagen nach dem Zeitpunkt, in dem der Mangel festgestellt wurde, der outlet-fashion in Textform anzuzeigen. Die M├Ąngel sind dabei so genau wie m├Âglich zu beschreiben.

...............................................................................................................................
┬ž 9 Zwischenh├Ąndlerhaftung


Die outlet-fashion hat Sachm├Ąngel der Lieferung, die von Dritten bezogen und unver├Ąndert, weit nicht zu vertreten. Die Verantwortlichkeit im Falle des Verschuldens bleibt nach Ma├čgabe von ┬ž 13 unber├╝hrt.

...............................................................................................................................
┬ž 10 Ausschluss geringf├╝giger M├Ąngel


M├Ąngelanspr├╝che bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit oder bei nur unerheblicher Beeintr├Ąchtigung der Brauchbarkeit.

...............................................................................................................................
┬ž 11 Wahlrecht bei M├Ąngelbeseitigung


Das Wahlrecht zwischen M├Ąngelbeseitigung und Neulieferung steht in jedem Fall dem Auf-tragnehmer zu. Schl├Ągt die Nacherf├╝llung fehl, so steht dem Besteller das Recht zu, zu min-dern oder vom Vertrag zur├╝ckzutreten.

...............................................................................................................................
┬ž 12 Nacherf├╝llungsaufwendungen


Die zum Zweck der Nacherf├╝llung erforderlichen Aufwendungen tr├Ągt der Besteller, soweit diese dadurch erh├Âht sind, dass die Lieferungen an einem anderen Ort als die Niederlassung des Bestellers verbracht wurden, es sei denn, die Verbringung entspricht dem bestimmten Gebrauch.

...............................................................................................................................
┬ž 13 Haftungsausschluss


Die outlet-fashion haftet in F├Ąllen des Vorsatzes oder der groben Fahrl├Ąssigkeit eines Vertreters oder Erf├╝llungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im ├╝brigen haftet sie nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der Verletzung des Lebens, des K├Ârpers oder Gesundheit oder wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertrags-pflichten. Der Schadensersatzanspruch f├╝r die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf die vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Haftung der outlet-fashion ist auch in F├Ąllen grober Fahrl├Ąssigkeit auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn keiner der im Satz 2 aufgef├╝hrten Ausnahmef├Ąlle vorliegt.

Die Haftung f├╝r Sch├Ąden durch den Liefergegenstand an Rechtsg├╝tern des Bestellers, z.B. Sch├Ąden an anderen Sachen, ist ganz ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit Vorsatz oder grobe Fahrl├Ąssigkeit vorliegen oder wegen der Verletzung des Lebens, des K├Ârpers oder der Gesundheit gehaftet wird.

Die Regelung der Abs├Ątze 1 und 2 erstrecken sich auf Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere we-gen M├Ąngeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverh├Ąltnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch f├╝r den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen. Die Haftung f├╝r Verzug bestimmt sich jedoch nach ┬ž 14, die Haftung f├╝r Unm├Âglichkeit nach ┬ž 15.

...............................................................................................................................
┬ž 14 Haftung bei Lieferverz├Âgerung


Die outlet-fashion haftet bei Verz├Âgerung der Leistung in F├Ąllen des Vorsatzes oder groben Fahrl├Ąssigkeit eines Vertreters oder Erf├╝llungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Ihre Haftung ist in F├Ąllen grober Fahrl├Ąssigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Im ├╝brigen wird die Haftung der outlet-fashion wegen Verz├Âgerung der Leistung auf 5 % und f├╝r den Schadensersatz statt der Leistung auf 25 % des Wertes der Lieferung begrenzt. Weitergehende Anspr├╝che des Bestellers sind, auch nach Ablauf einer der outlet-fashion gesetzten Frist zur Leistung, ausgeschlossen. Ergibt sich im Bereich des Postenhandels (weiterf├╝hrung von aufgekuften Sonderposten,- angeboten) ein Lieferverzug muss dieser der Besteller akzeptieren. Die vorstehenden Begrenzungen gelten nicht bei Haftung wegen der Verletzung des Lebens, des K├Ârpers oder der Gesundheit.

...............................................................................................................................
┬ž 15 Unm├Âglichkeit


Die outlet-fashion haftet bei Unm├Âglichkeit der Lieferung in F├Ąllen des Vorsat-zes oder der groben Fahrl├Ąssigkeit eines Vertreters oder Erf├╝llungsgehilfen nach den gesetz-lichen Bestimmungen. Die Haftung ist in F├Ąllen grober Fahrl├Ąssigkeit jedoch auf den ver-tragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, wenn wegen der Verletzung des Lebens, des K├Ârpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Im ├╝brigen wird die Haftung der outlet-fashion wegen M├Âglichkeit auf Schadensersatz und Ersatz vergeblicher Aufwen-dungen auf insgesamt 10 % des Wertes der Lieferung begrenzt. Weiter gehende Anspr├╝che des Bestellers wegen Unm├Âglichkeit der Lieferung sind ausgeschlossen. Diese Beschr├Ąn-kung gilt nicht, soweit in F├Ąllen des Vorsatzes, der groben Fahrl├Ąssigkeit oder wegen der Verletzung des Lebens, des K├Ârpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Das Recht des Bestellers zum R├╝cktritt vom Vertrag bleibt unber├╝hrt.

...............................................................................................................................
┬ž 16 R├╝cktrittsrecht und Entscheidungspflicht


Der Besteller kann im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vom Vertrag nur zur├╝cktreten, wenn die outlet-fashion die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Im Falle einer Pflichtverletzung hat sich der Besteller innerhalb einer angemessenen Frist nach Aufforderung durch die outlet-fashion zu erkl├Ąren, ob er wegen der Pflichtverletzung zur├╝cktritt oder auf der Lieferung besteht. Dies tritt nicht ein wenn der Besteller im Bereich Sonderposten den Vertrag schlie├čt. Hier werden durch Nichtlieferung eines Dritten ausschlie├člich Alternativangebote oder Warengutschriften ausgeschrieben werden.

...............................................................................................................................
┬ž 17 Verj├Ąhrungsverk├╝rzung


Die Verj├Ąhrungsfrist f├╝r Anspr├╝che f├╝r und Rechte wegen M├Ąngel der Lieferung, gleich aus welchem Rechtsgrund, betr├Ągt ein Jahr. Dies gilt jedoch nicht in den F├Ąllen des ┬ž 479 Abs. 1 BGB, in diesem Fall betr├Ągt die Verj├Ąhrungsfrist drei Jahre.

Die Verj├Ąhrungsfristen des Abs. 1 gelten auch f├╝r s├Ąmtliche Schadensersatzanspr├╝che ge-gen die dress-store GmbH & Co. KG, die mit einem Mangel in. Zusammenhang stehen, un-abh├Ąngig von der Rechtsgrundlage des Anspruchs. Soweit Schadensersatzanspr├╝che jeder Art gegen die outlet-fashion bestehen, die mit einem Mangel nicht im Zu-sammenhang stehen, betr├Ągt die Verj├Ąhrungsfrist hierf├╝r ein Jahr.

Die Verj├Ąhrungsfristen nach Absatz 1 und 2 geltend mit folgender Ma├čgabe:

a) die Verj├Ąhrungsfristen gelten nicht im Fall des Vorsatzes;

b) die Verj├Ąhrungsfristen gelten nicht, wenn die outlet-fashion den Mangel arglistig verschwiegen hat oder eine Garantie f├╝r die Beschaffenheit der Lieferung ├╝bernommen hat. In diesem Fall gelten die gesetzlichen Verj├Ąhrungsvorschriften, die ohne Vorliegen von Arglist gelten w├╝rden;

c) die Verj├Ąhrungsfristen gelten nicht f├╝r Schadensersatzanspr├╝che in den F├Ąllen der Verletzung des Lebens, des K├Ârpers, der Gesundheit oder der Freiheit, bei Anspr├╝-chen aus dem Produkthaftungsgesetz, bei einer grob fahrl├Ąssigen Pflichtverletzung oder bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

Beginn der Verj├Ąhrungsfrist bei allen Anspr├╝chen mit der Lieferung. Soweit nicht ausdr├╝cklich anderes bestimmt ist, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen ├╝ber den Verj├Ąhrungsbeginn, die Ablaufhemmung, die Hemmung und den Neubeginn von Fristen unber├╝hrt.

...............................................................................................................................
┬ž 18 Verzug des Bestellers


Wir der Versand der Lieferung auf Wunsch des Bestellers um mehr als zwei Wochen nach dem vereinbarten Liefertermin, oder wenn kein genauer Liefertermin vereinbart war, nach der Anzeige der Versandbereitschaft des Verk├Ąufers verz├Âgert, kann die outlet-fashion pauschal eine Ausfallpauschle in H├Âhe von 30% des Auftragswertes festlegen. Zudem f├╝r jeden Monat (ggf. zeitanteilig) ein Lagergeld in H├Âhe von 0,5 % des Preises des Liefergegenstandes, h├Âchstens jedoch 5 % berechnen. Im Fall des Zahlungsverzuges des Beststellers ist die outlet-fashion berechtigt, Verzugszinsen in H├Âhe von 13 %-Punkten ├╝ber dem Basiszinssatz (┬ž 247 BGB) zu verlangen.


...............................................................................................................................

┬ž19 Liefervorbehalt

Die Annahme Ihrer Bestellung erfolgt durch Versenden der Ware. Wir liefern solange der Vorrat reicht. Unsere Online-Datenbank wird st├Ąndig aktualisiert um die Verf├╝gbarkeit der im Shop angebotene Produkte zu gew├Ąhrleisten. - Outlet Fashion - beh├Ąlt sich den R├╝cktritt von einem Kaufvertrag grunds├Ątzlich vor (vgl. ┬ž 346 ff. BGB). Dies kann beispielsweise bei wiederholten Liefer-, Zustell- oder Retourenproblemen der Fall sein. Des weiteren behalten wir uns das Recht vor, Ihre pers├Ânlichen Daten zu ├╝berpr├╝fen.

...............................................................................................................................

┬ž20. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollst├Ąndigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von der Firma Outlet Fashion.

...............................................................................................................................


┬ž21. M├Ąngelanzeige

Bitte teilen Sie Outlet Fashion offensichtliche M├Ąngel der Ware, auch Transportsch├Ąden, unverz├╝glich, sp├Ątestens jedoch innerhalb von 5 Tagen nach Lieferung der Ware mit. Nach diesem Zeitraum sind Gew├Ąhrleistungsrechte wegen eines offensichtlichen Mangels ausgeschlossen.

...............................................................................................................................

┬ž22. Haftung

Ausgeschlossen ist die Haftung f├╝r leicht fahrl├Ąssige Verletzung nicht wesentlicher Vertragspflichten durch Verwender, seine gesetzlichen Vertreter oder Erf├╝llungsgehilfen, es sei denn, der Schaden betrifft die Verletzung von Leben, K├Ârper oder Gesundheit, eine ausdr├╝cklich ├╝bernommene Garantie oder Anspr├╝che nach dem Produkthaftungsgesetz.
- Outlet Fashion - ├╝bernimmt keine Haftung f├╝r die st├Ąndige und ununterbrochene Verf├╝gbarkeit von "www.outlet-fashion.de", "www.outlet-fashion.com" und f├╝r technische oder elektronische Fehler des Online-Angebots.

...............................................................................................................................

┬ž23. Datenverwendung

Wir verwenden die von Ihnen zum Zwecke der Bestellung der Waren angegebenen pers├Ânlichen Daten zur Erf├╝llung und Abwicklung des Vertrages. Unser Versandpartner ist die Deutsche Post / DPD Deutscher Paket Dienst (bzw. im Ausland jeweilige Postdienste). Diese erhalten Kenntnis von Ihren Daten, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Mit der vollst├Ąndigen Abwicklung des Vertrages werden Ihre Daten, die aus steuerrechtlichen Gr├╝nden aufbewahrt werden m├╝ssen, gesperrt. Diese Daten stehen einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verf├╝gung. Im ├ťbrigen werden Ihre Daten gel├Âscht, sofern Sie in eine weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten nicht eingewilligt haben. In diesem Fall k├Ânnen Sie die gespeicherten Daten bei uns abfragen, ├Ąndern oder l├Âschen lassen. Sie k├Ânnen Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.


...............................................................................................................................

┬ž24. Verpackungsverordnung

"Wir sind gem├Ą├č der Regelungen der Verpackungsverordnung dazu verpflichtet, Verpackungen unserer Produkte, die nicht das Zeichen eines Systems der fl├Ąchendeckenden Entsorgung (wie etwa dem ÔÇ×Gr├╝nen PunktÔÇť der Duales System Deutschland AG oder dem ÔÇ×RESYÔÇť-Symbol) tragen, zur├╝ckzunehmen und f├╝r deren Wiederverwendung oder Entsorgung zu sorgen.

Zur weiteren Kl├Ąrung der R├╝ckgabe setzen Sie sich bei solchen Produkten bitte mit uns in Verbindung (Outlet Fashion, email: info@outlet-fashion.de)
Wir nennen Ihnen dann eine kommunale Sammelstelle oder ein Entsorgungsunternehmen in Ihrer Umgebung, das die Verpackungen kostenfrei entgegennimmt. Sollte dies nicht m├Âglich sein, haben Sie die M├Âglichkeit, die Verpackung an uns zu schicken (Outlet Fashion, Eschenhof 1a 68305 Mannheim). Die Verpackungen werden von uns wieder verwendet oder gem├Ą├č der Bestimmungen der Verpackungsverordnung entsorgt."

...............................................................................................................................

┬ž25. Verschiedenes

Diese Nutzungsbedingungen unterliegen dem deutschen Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird.
Das Recht zur Aufrechnung oder Minderung besteht nur, wenn die Gegenanspr├╝che rechtskr├Ąftig festgestellt oder schriftlich anerkannt wurden. Ein Zur├╝ckbehaltungsrecht besteht nur soweit die Anspr├╝che auf dem gleichen Vertragsverh├Ąltnis beruhen.
Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, bleiben die ├╝brigen Bestimmungen davon unber├╝hrt.


Die Firma Outlet Fashion f├╝hrt Ihre Bestellungen auf der Grundlage der obigen Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen (AGB) durch. Es gelten die zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung bereitgehaltenen Bedingungen. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen erkennen wir nicht an, es sei denn, sie werden von uns schriftlich best├Ątigt.


...............................................................................................................................

┬ž26 Newsletter

(1) Alle angegebenen Preise gelten zzgl. der gesetzlichen MwSt. f├╝r Deutschland. Die hier genannten Preise und Angebote sind speziell f├╝r gewerbliche Anwender. Angebot ist g├╝ltig bis Abverkauf. Alle genannten Preise (Euro) gelten ab unserem Lager zzgl. Fracht und Verpackung. Anlieferung und Rechnungsstellung erfolgt an die Bestelladresse zu den g├╝ltigen Preis- und Lieferbedingungen. F├╝r alle Bestellungen gelten unsere Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen

(2) Auftrag tritt mit schriftlicher Bestellung (E-Mail, Post,etc.) in Kraft. Die schriftliche Bestellung ist eine
verbindliche Bestellung. Der K├Ąufer verpflichtet sich nach Bestellung die Ware abzunehmen. Falls der K├Ąufer die Ware nach verbindlicher, schriftlicher Bestellung nicht abnimmt, werden Ihm 30% der Kaufsumme (brutto) als gesch├Ąftliche Ausfallkosten in Rechnung gestellt.

(3) Zahlungsbedingung: Vorkasse, Barbezahlung, Nachnahme

(4) Bildmaterial ist gesch├╝tzt. Jeglicher Gebrauch bedarf schriftlicher Einstimmung! Bildmaterial bei Stocks und Mischposten enthalten Musterbilder des Stocks. Abweichungen k├Ânnen vereinzelt auftreten.



Stand: Januar 2009